Woher kommen unsere Saphir und was macht sie FAIR?

Unsere funkelnden Saphire stammen größtenteils aus Sri Lanka (mit Ausnahmer einiger weniger aus Australien). Wie immer steht bei jedem Produkt genau dabei, woher der Edelstein kommt. In diesem Blogbeitrag wollen wir euch aber mehr von der Mine und der Schleiferei, generell dem Weg der außergewöhnlichen fairen Saphire zeigen.

Wir beziehen unsere fairen Saphir von Ceylons Munich. Die zwei Männer aus München sind unser Ansprechpartner. Sie importieren Saphire, Rubine und Spinelle aus einer fairen Mine und Schleiferei aus Sri Lanka.

Hier wird Kleinstbergbau betrieben, mit minimalem Einsatz von Maschinen um die Natur zu schützen. Die gefundenen Gesteinsbrocken werden im nahegelegenen Fluss ausgewaschen, ohne den Einsatz von Chemikalien. So werden die Nährstoffe der Erde zurückgeführt. Übrig bleiben die Rohsaphire. Diese werden dann nach Farbe und Qualität vorsortiert. Nur die höchste Qualität wird von der eigenen Schleiferei weiterverarbeitet.

Zur Förderung der finanziellen Unabhängigkeit von Frauen in der Region stellen Ceylons in der Qualitätskontrolle und der Schleiferei bevorzugt Frauen ein. Jeder Saphir wird von Hand geschliffen und kontrolliert. Aus der Mine kommen unterschiedliche Farbtöne von Gelb über Rosa bis hin zum klassischen Blau, pastelltöne und kräftige Farben ist alles dabei.

Die Hauptwertschöpfung liegt hier klar bei der lokalen Bevölkerung. Hier werden faire Löhne gezahlt und sichere Arbeitsbedingungen gestellt. Die Liefer- und Wertschöpfungskette ist transparent bis zu uns in die Goldschmiede. Wir sind wirklich stolz mit Ceylons Munich einen Partner für so hochwertige und faire Saphire gefunden zu haben.




Close
Sign in
Close
Cart (0)

Cart is empty No products in the cart.

×